Dropbox für das iPad

Nachdem ich bei caschy bzw. seinem Blog http://www.stadt-bremerhaven.de auf Dropbox aufmerksam geworden bin, möchte ich es absolut nicht mehr missen. Für mich ist Dropbox so eine Art Speicher für Dokumente, die man immer wieder benötigt. Zur Zeit habe ich Dropbox auf meinem iMac, meinem Windows Rechner auf der Arbeit auf meinem Android Handy und jetzt schließlich auf meinem iPad installiert. Der Vorteil dabei ist, dass ich alle Dateien aus der Dropbox auf allen Devices immer schön synchron habe. Besonders eine Datei, in der ich ständig die Berechnungen und Rechnungen zu unserem Neubau erstelle, bleibt auf allen Rechnern stets gleich, somit kann ich diese Datei sowohl auf der Arbeit als auch von zu Hause aus bearbeiten.

Nur zufällig habe ich heute Dropbox fürs iPad entdeckt, anscheinend wurde es erst heute veröffentlicht. Die Anwendung kommt auf dem iPad besonders funktional und sehr gut bedienbar daher, kein Vergleich zumindest zu dem Client auf meinem Android-Handy. Die Screenshots, die jetzt folgen, habe ich übrigens auf dem iPad gemacht und direkt in die Dropbox übertragen. Jetzt schreibe ich diesen Artikel gerade auf meinem iMac, natürlich sind die Screenshots schon lange in dem Dropbox-Ordner, so dass ich die Mediathek von WordPress über den Ordner befüllen kann.

Und so sieht das ganze auf dem iPad aus. Man kann sich seine Ordner und Dokumente in der Dropbox anschauen.

Was ich besonders bemerkenswert finde ist, dass PDF Dateien, Bilder und sogar MP3-Dateien direkt angeschaut bzw. angehört werden können.

Hochladen kann man anscheinend nur Bilder oder Videos, die auf dem iPad gespeichert sind.

Die Möglichkeit einen neuen Ordner in der Dropbox anzulegen, scheint es nicht zu geben, zumindest habe ich diesen nicht entdeckt. Ansonsten stehen übliche Funktionen der Dropbox zur Verfügung.

Advertisements

Off Topic: Mein iPad ist heute gekommen…

Heute ist endlich, einen Tag früher als erwartet, mein iPad gekommen. Der Paketbote von TNT überreichte das Paket heute Nachmittag meiner Frau.

Den Artikel, den ich jetzt Gerade schreibe, tippe ich schon auf dem iPad (mit der entsprechenden WordPress App). Ein wirklich tolles Gerät ist das. In den nächsten Tagen möchte auf jedenfalls mehr darüber schreiben. Als erstes werde ich jetzt mal testen ob ein Screenshot (Homebutton und Power Knopf gleichzeitig drücken) klappt.

Direkt das erste Problem: leider Fotos hinzugefügt, jetzt kann ich über die App leider keins löschen.


Neuer Statusbericht…

Nach einiger Zeit mal ein neuer Statusbericht mit Bildern:

  • das Haus ist jetzt an den Nord- und Südseiten verklinkert, der Rest wird verputzt
  • die Dachfolie und auch die Dachlatten sind auch drauf, d.h. dass es endlich nicht mehr reinregnet (keine Ahnung wo die Dachpfannen bleiben?!?)
  • Regenrinne ist montiert
  • die Betonplatte im Erdgeschoss wurde mit Schweißbahn beklebt
  • alle Rollädenkästen sind eingebaut.
  • der Baukran ist verschwunden…

Man merkt deutlich, dass nun etwas Ruhe am Bau eingekehrt ist. Nachdem die Fenster eingebaut wurden geht es dann auch mit dem Innenausbau los.


Richtfest

Gestern abend haben wir ein paar Gäste geladen und zusammen mit unseren neuen Nachbarn ein kleines Richtfest gefeiert. Obwohl es nicht sonderlich warm war (ca. 12Grad) hatten wir dennoch strahlenden Sonnenschein. Auf den Fotos ist mein Vater zusammen mit unserem Nachbar Bauherrn zu sehen!

Die Maurer haben in der Zwischenzeit begonnen die Hausseiten rechts und links zu verklinkern. In den nächsten Tagen müssten dann auch die Dachdecker kommen, sofern das Wetter mitspielt. Als nächstes werden wir dann die Planung der Elektroinstallation in Angriff nehmen, damit nachdem Fenster und Treppe eingebaut sind, direkt der Elektriker ins Haus kann.


Morgen wird der Dachstuhl gerichtet!

Na langer zeit mal wieder ein neuer Artikel von mir.

Nachdem die Maurer in den letzten Wochen wieder wirklich sehr fleissig waren (teilweise konnte man die Maurer noch um 20.00 Uhr auf der Baustelle antreffen), habe ich von unserem Bauleiter bescheid bekommen, dass der Dachstuhl unseres Hauses am Montag gerichtet wird! D.h., dass unser Rohbau nun bald fertiggestellt ist! Und das nach nur etwa 6 Wochen Bauzeit bis jetzt! Hut ab! Nachdem der Dachstuhl morgen gerichtet wurde gibts dann auch wieder Bilder.

In der Zwischenzeit war ich auch etwas fleissig und habe Material für meine geplanten Eigenleistungen besorgt. In erster Linie betrifft das unsere SAT-Anlage sowie die Netzwerkkabel, die wir planen zu verlegen. Für die SAT-Anlage haben wir schonmal folgendes parat:

  • 85cm SAT-Spiegel von FUBA
  • Quattro-LNB von Scharp HDTV-tauglich (wir wollen nur über ASTRA empfangen)
  • Multischalter für 8 Abgänge (insgesamt wird es 6 TV-Dosen in unserem Haus geben, im Wohnzimmer wird eine Twindose installiert, damit man auch mal etwas aufnehmen kann)
  • 200m Koaxialkabel 120dB
  • Unterputzantennendosen
  • Jede Menge Anschlussstecker
  • Antennenmast 48mm Durchmesser (mit Kabelführung durch den Mast)

Es fehlt mir jetzt noch eine Durchgangspfanne sowie eine vernünftige Sparrenhalterung für den Mast. Dabei werde ich aber nochmal mit unserem Bauleiter sprechen und ihn fragen, wo genau der beste Standort für den Mast wäre. Davon mache ich auch abhängig, wie ich den Mast zwischen den Sparren befestige. Alle Materialien habe ich mir über den Amazon Marketplace besorgt. Teilweise wurden Artikel direkt über Amazon angeboten, andere Artikel aber auch über Dritte, welche bei Amazon verkaufen. Insgesamt haben wir ca. 300,- EUR bezahlt.

Bezüglich unserer Netzwerkinstallation habe ich schonmal folgendes besorgt:

  • 100m CAT.7 Kabel
  • Unterputz Netzwerkdosen
  • 8er 10″ Patchfeld CAT.6
  • Abisolier- und Anschlusszangen

In unserem Haus werde ich drei Netzwerkdosen installieren und zwar in jedem Geschoss eine Doppeldose. Ins Wohnzimmer kommen direkt neben den Fernsehanschluss zwei Kabel hin. Die beiden übrigen Doppeldosen werden mit einem Kabel versorgt und angeschlossen. In den Obergeschossen wird mir eine 100 mbit/s Strecke reichen. Ins Wohnzimmer kommen zwei Kabel damit theoretisch auch mal 1000mbit/s möglich sind. Man weisst ja nicht was es in Zukunft alles geben wird 😉 Alle Kabel werden im HWR zusammenlaufen. Dort wird in Zukunft die Netzwerkzentrale sein (Router, Modem, Netzwerkdrucker, vielleicht auch mal ein NAS). Das Ganze habe ich bei http://www.lets-sell.info gekauft.

Natürlich wird es auch WLAN geben, aber mit einem Kabel ist man immer auf der sicheren Seite…